Zum Inhalt springen

15.11.2017 - 4. Vorstandssitzung in Eichstätt

Nach den Regularien (Begrüßung, Genehmigung Protokoll und TO) wurden lt. Satzung zwei neue Mitglieder einstimmig aufgenommen (Anmerkung: mittlerweile kam ein drittes neues Mitglied hinzu - aktuelle Mitgliederzahl: 115).

Schwerpunkt war danach der Rückblick auf die Fortbildungen im September 2017. Beide Kurse wurden von den TeilnehmerInnen durchweg positiv bewertet. Renate Schmid informierte, dass Dr. Stockmann wie in der Fortbildung von ihm gewünscht mittlerweile zwei Links zum Thema Zentralbüro erhalten hat: www.bistum-fulda.de/bistum_fulda/bistumfulda2030/zentralespfarrbuero/zentralespfarrbuero_start.php und www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/abschied-von-alten-strukturen erhalten hat.

Als Nacharbeit zu den Fortbildungen wurde Herr Generalvikar Vollnhals mittels Brief über die Probleme in der EDV-Hotline sowie Betreuung "Intentio" informiert und um zeitnahme Abhilfe gebeten.

Themensammlung für die nächsten Fortbildungskure in 2018 war Inhalt. Angedacht sind: ABD (Frau Ziller, Herr Glatt-Eipert), Führungszeugnisse-Prävention (Frau Simone Hoffmann), Datenschutz (Herr Berllig), Arbeitsverträge (Frau Waldau), Bildbearbeitung (EDV-Abteilung) sowie Versicherungen.

Ein kurzer Rückblick auf das Treffen mit den KODA-Vertretern sowie das Regionaltreffen am 06.11.2017 folgten.

Abschließend wurde das Programm des Verbandsausfluges am 06.06.2018 nach Neumarkt festgelegt:
Nach Hl. Messe in der Mariahilfkirche und Klosterführung geht es nach dem Mittagessen und einer kurzen Stadtführung entsprechend einstimmigem Beschluss zum Besuch der Neumarkter Lammsbrauerei.

Nächste Vorstandssitzung: Mittwoch, 7. Februar 2018 um 9:45 Uhr in Eichstätt.

(Sabine Bauer)

 

06.11.2017 – Regionaltreffen

Wieder trafen sich Vorstandsmitglieder der Berufsverbände Bamberg, München, Regensburg, Würzburg und Eichstätt im Pfarrheim St. Augustin in Ingolstadt.

Nacharbeiten zum Bundestreffen in Rottenburg-Stuttgart waren Thema. So wurde hier beispielsweise der Beschluss gefasst, dass der Regionalverband Süd die Gründung eines Bundesverbandes nicht für notwendig erachten – die Unterschiede zwischen den Verhältnissen im Norden Deutschlands zu denen im Süden seien zu groß.

Übereinstimmung bestand darin, dass erreicht werden muss, dass für jeden Arbeitsvertrag eine Stellenbeschreibung und -bewertung fester Bestandteil zu sein hat. Für deren Erstellung ist der Arbeitgeber zuständig. Zudem wurde ein gemeinsames Schreiben an die KODA-Vertreter der einzelnen Diözesen formuliert, in dem die Einführung einer neuen Entgeltgruppe 5 abgelehnt wird.

Das nächste Regionaltreffen ist am 16.04.2018 – wieder im Pfarrheim St. Augustin, Ingolstadt.

(Sabine Bauer)

 

Fortbildungen 2017

Trotz der zunächst als ungünstig angesehen Donnerstag-/Freitagtermine 14./15. und 28./29. September 2017 waren die jährlichen zweitägigen Fortbildungen für Pfarrsekretärinnen und –sekretäre waren die  beiden inhaltlich identischen Kurse schnell ausgebucht. Da sich einige Teilnehmerinnen ein Doppelzimmer teilten konnten alle berücksichtigt werden, teils auch als Tagesgäste.

90 Teilnehmer befassten sich so im Bildungshaus Schloss Hirschberg jeweils zunächst unter dem Thema „Selbstmanagement“ damit, ihre eigene Arbeitsweise und Arbeitsumgebung effektiv zu gestalten. Danach beschäftigten „Verwaltungsrichtlinien“ mit allem was zum Arbeitsvertrag gehört die Teilnehmer. Am zweiten Tag stand wie jedes Jahr „Neues aus der EDV“ auf dem Programm, dieses Jahr ergänzt durch Unterweisungen zum Thema "Arbeitssicherheit". Der Nachmittag nahm - auch bereits traditionell -  das Thema „Kirchenrecht“ mit Herrn Prof. Dr. Dennemark/Herrn Dr. Stockmann ein.

Die vom Berufsverband der Pfarrsekretärinnen und –sekretäre e. V. in Absprache mit dem Bischöflichen Ordinariat organisierten Kurse wurden von den Teilnehmern sowohl hinsichtlich Themen als auch Organisation mit durchschnittlich 9,5 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Sabine Bauer

24.07.2017 - 3. Vorstandssitzung in Eichstätt

Den Heiligen des Tages - St. Christopherus - nahm Domkapitular Blomenhofer als Inhalt seines geistlichen Impuls: Christopherus bedeutet Christusträger. Durch die Taufe sind wir alle zu Christusträgern geworden. Dessen sollen wir uns immer wieder erinnern und eben auch daran, dass unser Gegenüber ebenfalls Christusträger ist.

In der weitern Tagesordnung erfolgte der Rückblick auf den gelungenen Verbandsausflug nach Schwabach und auch die Vorbereitung des nächten Ausflugs: Neumarkt i. d. OPf. am 06.06.2018.
Der Rückblick auf das Bundestreffen in Rottenburg-Stuttgart hatte die Information über den Stand der anderen Diözesanverbände im Blick. Bundesweit übereinstimmend befassen sich die 14 Diözesanverände - selbstverständlich neben anderem - mit den durch die Umstrukturierung in der Pfarreien, Pfarrverbänden ... sich änderten Anforderungen in den Pfarrbüros.
Stand der Anmeldungen für die Fortbildungen im September: beide Kurse ausgebucht. Fragen der TeilnehmerInnen zu Verwaltungsrichtlinien und Kirchenrecht sollen vorab der Vorsitzenden Renate Schmidt mitgeteilt werden.
Zudem wurde die Einführung von sogenannten "Basiskursen" für neu eingestellte PfarrsekretärInnen diskutiert, die den Teilnehmern eine Grundstruktur über Kirchenrecht, Verwaltungsrichtlinien, Unterschied eines allgemeinen Büros zum Pfarrbüro ... geben sollen.
Für die Mitgliederversammlung 2018 hat Herr Glatt-Eipert, KODA, als Referent zugesagt. Sein Thema am Mittwoch, 21.03.2018 im Hofmeierhaus Hilpoltstein wird sein: "Rund um das ABD".

Freudig aufgenommen wurde die Mitteilung von Renate Schmid, dass ihrer Information nach in der Gebetsinitiative des Bistums Eichstätt "beten.gottnah.bistumsweit" auch eine Intention für die PfarrsekretärInnen angedacht ist.
Die in der Mitgliederversammlung 2017 beschlossene Satzungsänderung liegt nach Aussage von Renate Schmidt augenblicklich dem Rechtspfleger vor.

Nächste Sitzung: Mittwoch, 15. November 2017 um 9:45 Uhr in Eichstätt.

Sabine Bauer

 

31.05.2017 - Verbandsausflug ins "goldene" Schwabach 31.05.2017

Schwabach - Zentrum der europäischen Blattgoldherstellung seit Jahrhunderten- war dieses Jahr Ziel beim Verbandsausflug des Berufsverbandes der Pfarrsekretärinnen/-sekretäre in der Diözese Eichstätt e.V..  Der Tag begann im „neuen Gold“ von Schwabach: Herr Domkapitular Josef  Blomenhofer,  Geistlicher Beirat des Berufsverbandes, zelebrierte die Hl. Messe in der neu renovierten Stadtpfarrkirche St. Sebald. In der anschließenden Kirchenführung erläuterte Johann Novotny anschaulich Entstehung und Umgestaltung von St. Sebald. Nach dem Mittagessen unternahmen die Teilnehmerinnen mit Ursula Kaiser-Biburger einen unterhaltsamen Stadtspaziergang zu „Berühmten Frauen der Stadtgeschichte Schwabachs“ bevor der Tag mit Kaffee und Kuchen im Pfarrheim „Arche“ ausklang.

(Sabine Bauer)

24.04.2017 - 2. Vorstandssitzung in Eichstätt

Nach Geistlicher Einstimmung, Genehmigung von Protokoll der letzten Sitzung sowie Tagesordnung wurde im Rückbllick die Mitgliederversammlung positiv bewertet. Der Zeitrahmen für die an den Bericht des Vorstands anschließende Fragestunde sollte erweitert werden.
Danach waren das Bundestreffen in Rottenburg-Stuttgart vom 25. bis 28.06.17 Thema. Renate Schmid und Rosemarie Volnhals werden Eichstätt vertreten.

An der Fortbildungsveranstaltung des BVPS Regensburg "Höhergruppierung auf Antrag" mit Herrn Weidenthaler wird Renate Schmid teilnehmen.

Der Verbandsausflug am 31.05. nach Schwabach war noch kurz Thema, bevor man sich den Inhalten der Fortbildung im Herbst 2017 zuwandte (Programm hierzu unter "Terminen") sowie Kosten und Anmeldeverfahren festlegte.

Die nächste Vorstandssitzung ist am Montag, 24. Juli 2017 um 14:30 Uhr in Eichstätt

(Sabine Bauer)

 

15.03.2017 - Mitgliederversammlung

Die Taktung des Tages in der heutigen Zeit ist oft meilenweit von unseren Bedürfnissen entfernt. Deshalb erhielten die Teilnehmerinnen wichtige Tipps zum persönlichen Energie-Management um einem Burnout vorzubeugen. Die Referentin Alexandra Graßler, "Die Wissensagentur", tat dies in anschaulicher und lebhafter Weise, sodass sich für jeden leicht in den Alltag integrierbare Anwendungspunkte ergaben.

Im Jahresbericht des Vorstandes informierte Renate Schmid über die "Regionaltreffen Süd" (siehe 2016), das Treffen mit der Koda ... Anschließend gab sie einen Ausblick auf das kommende Jahr mit dem Bundestreffen in Rottenburg-Stuttgart, dem Verbandsausflug am 31.05. nach Schwabach, die Termine sowie Themen der Fortbildung im Herbst.  Danach wurden entsprechend der Tagesordnung Jahresrechnung und Haushaltsplan beschlossen sowie die mit der Einladung versandte Änderung der "Satzung des Berufsverbandes der Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre in der Diözese Eichstätt e.V.".

(Sabine Bauer)

 

24.01.2017 - 1. Vorstandssitzung in Eichstätt

Zunächst stand die Endplanung der Mitgliederversammlung am 15.03.2017 auf dem Programm. In Vorbereitung darauf wurden Jahresrechnung 2016 und Haushalt 2018 besprochen sowie die vorgesehene Satzungsänderung.

Renate Schmid gab einen Rückblick auf das Regionaltreffen mit den KODA-Vertretern in München. Hierüber wird sie dann auch bei der Mitgliederversammlung berichten.

Aufgrund der guten Vorarbeit von Michaela Meißner war die endgültige Planung des  Verbandsausflugs am 31.05.2017 nach Schwabach schnell erledigt.

Längere Zeit hingegen nahmen Zeitraster sowie Themen und Referentenplanung für die Fortbildungskurse auf Schloss Hirschberg im September 2017 in Kauf. Hierzu gibt es dann auch bei der Mitgliederversammlung am 15.03.2017 im Hofmeierhaus in Hilpoltstein Neues.

(Sabine Bauer)

Termine und Veranstaltungen

Derzeit kein Kalendereintrag vorhanden