Zum Inhalt springen

01.12.2015 - 4. Vorstandssitzung in Eichstätt

Zur 4. Vorstandssitzung 2015 trafen sich die Vorstandsmitglieder mit Ordinariaträtin Barbara Bagorski und Domkapitular Josef Bloemenhofer in Eichstätt.
Thema Nr. 1 war der Rückblick auf die Fortbildungen 2015 und die Vorausschau auf die Fortbildungen 2016. Es bleibt bei dem 2-tägigen Kurs mit 1 Übernachtung, da das besser ist für die vielen jungen Kolleginnen mit Kindern und auch für Teilzeitkräfte mit wenigen Wochenstunden. Am Abend soll künftig nur noch eine spirituelle Einheit angeboten werden, da der Tag sonst zu anstrengend ist. Für 2016 bietet sich das Thema "Barmherzigkeit" an. Der Wunsch vieler Teilnehmerinnen war das Thema "Verträge". Hier wird nach einem geeigneten Dozenten gesucht.
Thema Nr. 2 war die Mitgliederversammlung 2016. Das Hofmeierhaus in Hilpolstein ist gebucht, ebenso die Kirche für den Abschlussgottesdienst. Die Wahl des neuen Vorstandes ist wichtigster Bestandteil der Mitgliederversammlung. Es müssen noch geeignete Kandidatinnen angesprochen werden.
Thema Nr. 3 waren der Stand des Haushalts 2015 und der Haushaltsplan 2017.
Thema Nr. 4 Betriebsausflug am 8.6.2016 nach Berching. Domkapitular Blomenhofer kümmert sich um den geeigneten Gottesdienstort, da es mehrere katholische Kirchen gibt und Sabine Bauer fährt persönlich nach Berching und bucht eine Gaststätte. Museumsbesuch und Stadtführung wurden bereits in der letzten Sitzung geklärt.
Thema Nr. 5 Regionaltreffen am 11.1.2016 der bayerischen Berufsverbände: Doris Penzkofer hat inzwischen die Kolleginnen eingeladen und bereits die ersten Anmeldungen erhalten. Sie kümmert sich um die weitere Organisation.
Thema Nr. 6 war der Wunsch der Kolleginnen bei den Fortbildungen 2015 nach einer besseren Vernetzung untereinander. Doris Penzkofer und Renate Schmid haben sich Communicare bereits erklären lassen und werden es mit den restlichen Vorstandmitgliedern zusammen testen. Anschließend werden alle Sekretärinnen zur Teilnahme eingeladen.
Thema Nr. 7 Weihnachtspost: Doris Penzkofer hat ein Muster mitgebracht, alle waren begeistert und so wird die Post demnächst versand.
Thema Nr. 8 waren verschieden Punkte, wie Eingruppierungsprobleme, Arbeitsplatzbrille, Freistellungsbescheid u.v.m.
Termin der nächsten Sitzung ist der 24.2.2016 in 'Eichstätt

Fortbildungen 2015 in Schloss Hirschberg

Bei den erstmals zwei statt drei Tage dauernden Fortbildungskursen wurde in der gerafften Zeit sehr intensiv gearbeitet. Insgesamt über 80 Pfarrsekretärinnen und ein Pfarrsekretär nahmen teil. Die Themen waren bei beiden Kursen identisch.

Jeweils am ersten Tag informierte vormittags die Stabsstelle „Revision“ des Bischöflichen Ordinariats, Stabsstellenleiter Herr Gruber im zweiten und seine Mitarbeiterin, Frau Frey, im ersten Kurs, über Inhalt und Ablauf einer Revision, die in den Pfarreien in der Regel bei Pfarrerwechsel durchgeführt wird. Besonderer Schwerpunkt war zudem das Spendenrecht.

Nachmittags erläuterten Norbert Traub und Karin Neeb als Referenten der EDV-Abteilung des Ordinariats Neues zu den Programmen Meldewesen, Communicare und Datenschutz. 

Nach dem Abendessen zeigte Herr Ferstl vom Caritasverband Eichstätt anhand seiner Auswertungen die Wichtigkeit der Caritas-Haussammlungen auf. Er befragte die Anwesenden nach deren Erfahrungen mit dem vom Caritasverband zur Verfügung gestellten Sammlungsmaterial und dessen Gestaltung . Das Ergebnis soll bereits in die Frühjahrssammlung 2016 einfließen.

Thema des zweiten Tages waren Informationen zum Kirchenrecht, speziell über die Voraussetzungen für das Patenamt bei Taufe und Firmung durch Herrn Domvikar Dr. Dennemarck. Danach zelebrierte er in der Marienkapelle die Hl. Messe.

Nach der Mittagspause zeigte der Vorstand des Berufsverbandes einen Bildermix aus den Veranstaltungen der letzten Zeit und informierte über Erreichtes sowie Anstehendes.

„Gott einen Ort sichern – in mir und meiner Welt“ – Anstoß dazu gab die Theologische Referentin von Schloss Hirschberg, Frau Dr. Bettina Karwath, nach der Kaffeepause. Unter anderem wurden Texte von Madeleine Delbrêl,, Thérèse von Lisieux und Papst Johannes XXIII. in Kleingruppen besprochen. Dieser spirituelle Teil wurde als wohltuender Abschluss der arbeitsintensiven zwei Tage empfunden.

Sabine Bauer

(Kopie 8)

08.09.2015 - 3. Vorstandssitzung 2015 in Eichstätt

Die Vorstandsmitglieder trafen sich zur 3. Sitzung um 14.30 Uhr im Bischöflichen Ordinariat.
Thema Nummer 1 waren die bevorstehenden Fortbildungsveranstaltungen in Schloss Hirschberg. Das Programm steht bereits seit längerem fest. Am ersten Vormittag kommt zur Revision noch Frau Gabler von der Bischöflichen Finanzkammer mit einem Anliegen dazu. Der Ablauf des Programmpunktes, den der Berufsverband gestaltet, wurde besprochen.
Doris Penzkofer hat am 16.09.2015 einen Termin bei Domkapitular Rottler zum Thema "strukturelle Veränderungen  - Auswirkungen auf die Arbeit der Pfarrsekretärinnen". Renate Schmid wird sie begleiten.
Zur Mitgliederversammlung 2016 wurden Ideen gesammelt, zum Programmablauf und zur bevorstehenden Neuwahl des Vorstandes.
Beim Bundestreffen der Berufsverbände haben die bayerischen Verbände aus München, Bamberg, Regensburg, Würzburg und Eichstätt ein Regionaltreffen beschlossen. Wir waren spontan bereit das auszurichten. Als Termin wurde der 11.04.2016 festgelegt. Das Treffen findet in Ingolstadt statt. Doris Penzkofer wird einen Pfarrsaal reservieren. Zu diesem Treffen wurden erste Ideen gesammelt.
Die Neuauflage des Handbuches ist fertig. Dr. Dennemarck hat es geprüft und frei gegeben. Renate Schmid kümmert sich um die von ihm angebrachten Korrekturen und sorgt dafür, dass es bis zur 1. Fortbildungsveranstaltung auf der Homepage abzurufen ist.
Weihnachten steht vor der Türe.... Das Format des Weihnachtsgrußes für die Mitglieder wurde geändert, ein Bild ausgesucht..
Die nächste Sitzung findet am 1.12.2015 um 14 Uhr in Eichstätt statt.

8.07.2015 - 2. Vorstandssitzung 2015

Zur 2. Vorstandssitzung 2015 trafen sich die Mitglieder des Vorstandes in Eichstätt. Es wurde Rückblick gehalten auf die Mitgliederversammlung 2015, das Bundestreffen in Hildesheim und den Betriebsausflug. Die Anmeldungen für die Fortbildungsveranstaltungen im Herbst auf Schloss Hirschberg laufen, bisher gibt es wesentlich mehr Anmeldungen für Kurs 2 als für Kurs 1. Erste Ideen wurden gesammelt für die Mitgliederversammlung 2016, die wieder einmal an einem Mittwoch nachmittag stattfinden soll, voraussichtlich am 02.03.2016 in Hilpoltstein. Genaueres wird noch bekannt gegeben. Der Betriebsausflug 2016 geht vermutlich nach Berching. Hier werden Infos gesammelt. Die Neufassung des Handbuches ist fertig, im Augenblick prüft Dr. Dennemarck die Neuerungen und Änderungen. Der Vorstand hofft, dass er bis zu den Fortbildungsveranstaltungen damit fertig ist und die Neufassung des Handbuches dann veröffentlicht werden kann.
Langes Gesprächsthema war die Zukunft des Berufsverbandes (welche Themen greifen wir als nächstes auf) und des Vorstandes. Einige Vorstandsmitglieder werden 2016 ihre Vorstandsarbeit beenden. Wie können neue Vorstandmitglieder gewonnen werden?
Die Bedeutung des Berufsverbandes wird in Zukunft wachsen, da auch in unserer Diözeses strukturelle Änderungen anstehen, wie z.B. Pfarreienzusammenlegungen. Ein starker Berufsverband wird hier gefragt sein.

17.06.2015 - Betriebsausflug 2015 nach Ingolstadt

Der BVPS Eichstätt hatte in diesem Jahr zum Ausflug nach Ingolstadt eingeladen. 23 Kolleginnen trafen sich am Rathausplatz und feierten anschließend in der Spitalkirche mit Domkapitular Josef Blomenhofer einen Gottesdienst. Danach war die Möglichkeit auf den Pfeiffturm zu steigen und sich einen Überblick über Ingolstadt zu verschaffen oder sich ausführlich über die Spitalkirche zu informieren. Im ältesten Gasthof der Stadt dem „Daniel“ konnten wir bei gutem Wetter sogar im Biergarten unsere Mittagspause verbringen. Danach gab es eine kurzweilige Führung durch die Altstadt über die Hohe Schule, das Kreuztor, den Anatomiegarten und das Münster zum Thema „Hexen, Henker, Häresie.“  Dabei tauchten wir ganz in die Geschichte der Stadt ein und erfuhren so einiges aus dem Leben der damaligen Zeit. Zum Abschluss war dann noch Zeit zum Austausch bei Kaffee und Kuchen in den Räumen des Dekanats. Insgesamt ein schöner Tag  !

Text und Fotos: Doris Penzkofer

(Kopie 7)

(Kopie 6)

(Kopie 5)

14. bis 17.05.2015 Bundestreffen der Berufsverbände in Hildesheim

(Kopie 4)

Vom 14. – 17. Mai 2015 hatte der BVPS Hildesheim zum Bundestreffen der Berufsverbände der Pfarrsekretäre/innen eingeladen. Vertreterinnen aus 13 Verbänden waren der Einladung gefolgt. Auch wir (Renate Schmid    und Doris Penzkofer) hatten uns auf den Weg gemacht. Die Anreise mit dem Zug klappte pünktlich nach Fahrplan. Untergebracht waren wir in der Arbeitsstelle für pastorale Arbeit  im Zentrum von Hildesheim.

Schon das Thema hatte uns neugierig gemacht „Was in uns steckt – ein kollegial heilige Experiment.“ Nach der Begrüßung ging es erst mal darum, was sich seit dem letzten Bundestreffen in Trier 2013 in den einzelnen Bistümern getan hat. Am Abend war Gelegenheit einen ersten Blick auf den Dom und die Altstadt zu werfen. Der 2. Tag begann mit einer Messfeier in der neu gestalten Seminarkirche mit Bischof Norbert Trelle und einer anschließenden Gesprächsrunde zur Situation der Sekretärinnen in den Bistümern im Rahmen der Zusammenlegungen der Pfarreien. Als Tenor ist mir der Satz „Bittet und bleibt hartnäckig“ in Erinnerung geblieben.

Bei einer Stadtführung am Nachmittag durch Hildesheim haben wir viel über die Geschichte der Stadt erfahren, die in diesem Jahr,  genau wie das Bistum,  ihr 1200 jähriges Jubiläum feiert. Aus diesem Anlass wurde am Abend ein Oratorium mit Lichtschau im Dom aufgeführt, zu der wir auch eingeladen waren. Ein wunderbares Erlebnis!

Der Samstag war ganz den Arbeitseinheiten gewidmet. Das kollegiale Experiment mit Pastoralreferent  S. Tschirsch konnte beginnen. Es wurden gemeinsam Fragen der Berufsverbände über die Bistumsgrenzen hinweg aufgespürt und Ideen,  Antworten oder Beantwortungswege in Kleingruppen entwickelt.  Als Schwerpunkt fokussierte sich die Verbandsarbeit und die Vernetzung der Verbände heraus, wobei konkrete Ergebnisse in Form von Regionaltreffen beschlossen wurden.  

Am Sonntag nach einer gemeinsamen Messfeier und einer Reflexionsrunde war es auch schon wieder Zeit zum Abschiednehmen. Mit vielen Anregungen für unsere Verbandsarbeit ging es wieder nach Ingolstadt zurück. Wir freuen uns auf das nächste Bundestreffen 2017, das in Rottenburg-Stuttgart sein wird.

Text und Fotos: Doris Penzkofer

(Kopie 3)

21.03.2015 Mitgliederversammlung 2015 in Eichstätt

(Kopie 2)

Das Eichstätter Priesterseminar war dieses Jahr Ort der Mitgliederversammlung des Berufsverbandes der Pfarrsekretärinnen in der Diözese Eichstätt.  Beginn war ein Exerzitienteil von Herrn Regens Christoph Wölfle zum Thema „Berufung – erkennen und im Alltag leben“. Er zeigte die Berufung jeden Einzelnen durch Taufe und Firmung auf, bezog diese auch auf das Berufsbild der Pfarrsekretärinnen. In der anschließenden Hl. Messe konzelebrierte und predigte der Geistliche Beirat des Berufsverbandes, DK Josef Blomenhofer. Nach dem Mittagessen folgte durch Regens Wölfle eine Führung durch Priesterseminar und Collegium Oriental, bei der er ausführlich auf die bedeutende und bewegte 450jährige Geschichte des Priesterseminars sowie die Priesterausbildung einging und abschließend um das persönliche Gebet der Teilnehmenden sowie um das Gebet in deren Pfarreien für Priesterberufungen und das Seminar bat.

Danach wurde die Tagesordnung der Mitgliederversammlung abgehandelt: Haushalt besprochen und verabschiedet, Planung der Fortbildungen im Herbst usw.

Ordinarsrätin Barbara Bagorski, Geistliche Assistentin, DK Josef Blomenhofer sowie die Vorsitzende des Berufsverbandes, Doris Penzkofer wurden für ihre Mühen mit kleinen Geschenken bedacht.

Text und Fotos: Sabine Bauer

(Kopie 1)

28.02.2015 - Workshop der Vorstandsmitglieder in Nürnberg-Reichelsdorf

Thema am Vormittag war das  Handbuch:
Hier wird die Aufmachung verändert und ein Inhaltsverzeichnis erstellt, damit Begriffe schneller gefunden werden können. Einige Begriffe müssen auch bereits wieder aktualisiert werden. Eine Überarbeitung des bestehnden Handbuchs ist bereits erforderlich.
Eine große Menge neuer Begriffe wurden zur Bearbeitung an die Vorstandsmitglieder und an Ordinariatsrätin Barbara Bagorski verteilt. Bis 30.04.2015 sollen die Ausarbeitungen fertig sein, damit Domvikar Dr. Dennemarck ausreichend Zeit hat zum Korrekturlesen, denn bis zu den Fortbildungen im Herbst soll die Neuausgabe des Handbuchs online stehen.
Nach der Mittagspause ging es um die Neugestaltung der Homepage. Einige Änderungen können von den Vorstandsmitgliedern selbst erledigt werden. Frau Penzkofer setzt sich mit der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit in Verbindung und vereinbart ein Treffen in Eichstätt, da einige Seiten und auch die Farbgebung ganz geändert werden sollen. Hier wurden Ideen entwickelt.
Das Fazit dieses Samstages lautete für alle, dass es ein sehr entspanntes und erfolgreiches Arbeiten war. Keiner musste auf die Uhr schauen, weil die Arbeit im Pfarrbüro schon wieder wartet.

04.02.2015 - 1. Vorstandssitzung 2015 in Eichstätt

Zur 1. Sitzung des Jahres trafen sich die Vorstandsmitglieder und Ordinariatsrätin Barbara Bagorski im Bischöflichen Ordinariat in Eichstätt. Die Kassiererin, Berta Krug, hat den Jahresabschluss 2014 erstellt und den Haushaltsplan 2016 entworfen. Die Vorstandsmitglieder haben beidem zugestimmt. Für die Mitgliederversammlung 2015 am 21.03. im Priesterseminar in Eichstätt wurde die Einladung erstellt und der Ablauf der Veranstaltung noch einmal besprochen. Am Samstag, 28. Februar treffen sich die Vorstandsmitglieder im Pfarrheim von Nürnberg-Reichelsdorf um die weitere Aktualisierung des Handbuches zu besprechen. Ebenso macht sich bis dorthin jeder einmal Gedanken, wie man die Homepage spannender gestalten könnte. Weiterer Punkt der Tagesordnung war der Betriebsausflug 2015 nach Ingolstadt. Hier laufen die Vorbereitungen. Auch die Fortbildungsveranstaltungen 2015 auf Schloss Hirschberg sind bereits weitgehend fertig geplant. Nur wenige Punkte sind noch offen. Am Ende zeigte die 1. Vorsitzende die zahlreiche Weihnachtspost, erzählte vom Neujahrsempfang des Diözesanrates, an dem sie teilgenommen hatte und berichtete vom bevorstehenden Bundestreffen in Hildesheim. Dort werden wir mit 2 Vorstandsmitgliedern vertreten sein.

Termine und Veranstaltungen

Seite 1 von 1 1

19. September 2018 - 20. September 2018
Fortbildung 2018 - Kurs 1
Ort: Bildungshaus Schloss Hirschberg
17. Oktober 2018 - 18. Oktober 2018
Fortbildung 2018 - Kurs 2
Ort: Bildungshaus Schloss Hirschberg

Seite 1 von 1 1