Zum Inhalt springen

12.11.2014 - 3. Vorstandssitzung 2014 in Eichstätt

Zur 3. Sitzung 2014 trafen sich die Mitglieder des Vorstandes im Bischöflichen Ordinariat. Der Rückblick auf die Fortbildungsveranstaltungen auf Schloss Hirschberg war der 1. Punkt der Tagesordnung. Der Auswertungsbogen, der am Schluss der Fortbildungen ausgefüllt wurde, hat reichlich Diskussionsstoff geboten. Aus den Vorschlägen und Wünschen der Kolleginnen und Kollegen wurde bereits der mögliche Ablauf der Fortbildungen 2015 zusammengestellt. Die Referenten werden angefragt.
Anschließend wurde über die Weihnachtspost für die Mitglieder beraten. Doris und Renate werden die Karten gemeinsam erstellen und verschicken.
Die Beiden haben auch den geplanten Ablauf des Betriebsausfluges 2015 nach Ingolstadt vorgestellt. Einige Punkte wurden noch geklärt.
Das nächste Thema war das Handbuch. Die Vorstandsmitglieder werden sich mit Frau Bagorski am Samstag, 28.2.15 im Pfarrheim in Nürnberg-Reichelsdorf treffen, um das Handbuch zu überarbeiten und auf den neuesten Stand zu bringen, sowie über die weitere Zukunft des Berufsverbandes bzw. der künftigen Vorstandsarbeit zu beraten. 
Zuletzt hat die Kassenführerin Berta Krug noch den Haushaltsplanentwurf 2016 vorgestellt. In der nächsten Sitzung, am 4.2.15, wird der Plan dann endgültig fertig gestellt und dann in der Mitgliederversammlung am 21.3.15 vorgelegt.

Fortbildungen 2014 in Schloss Hirschberg

(Foto: Sabine Bauer) die 1. Vorsitzende des BVPS Doris Penzkofer (links) bedankt sich bei Gudrun Zarth

Über 80 Kolleginnen und Kollegen nahmen an den Fortbildungsveranstaltungen 2014 in Schloss Hirschberg teil. Die Fortbildungen wurden von der Ordinariatsrätin Barbara Bagorski und den Mitgliedern des Vorstandes des Berufsverbandes organisiert und begleitet.
Am ersten Tag lautete das Thema: "Power statt Burnout". Die "Talentmanagerin" Gudrun Zarth: "Burnout ist Stillstand - um Wachstum zu ermöglichen, muss man die Dinge verändern und Neues riskieren. Die eigene Komfortzone steht im direkten Verhältnis zur Erfolgszone - no risk, no fun." Frau Zarth versuchte anschaulich zu vermitteln, wie man sich in die Lage versetzt, sich selbst zu motivieren und die eigenen Batterien wieder aufzuladen.

 

(Foto: Sabine Bauer) Baudirektor Richard Breitenhuber

Der Morgen des 2. Tages der Fortbildungen begann mit einer Eucharistiefeier, zelebriert von Domkapitular Josef Blomenhofer, dem Präses des Berufsvebandes.
Referent der 1. Einheit war Baudirektor Richard Breitenhuber zum Thema: "Werkbericht und praktische Anregungen durch das Bauamt". Hier wurde die Arbeit des Bauamtes durch ein praktisches Beispiel (Kurs 1 Wemding, Kurs 2 Kloster Rebdorf) anschaulich und sehr interessant dargestellt. Auch die Tipps zur Zusammenarbeit mit dem Bauamt waren für die Arbeit im Pfarramt sehr hilfreich.

Weitere Themen der Fortbildungen waren: "Neues aus dem Archiv" , "Das neue Gotteslob" und "Datenschutz und EDV". Zum Thema Archiv war der Diözesanarchivar Dr. Bruno Lengenfelder da und hat die Arbeit des Diözesanarchives vorgestellt, sowie über Neuerungen im Umgang mit der Archivierung berichtet. Das neue Gotteslob wurde von Werner Henschel vorgestellt. Auch Robert Bittl und sein EDV-Team waren wie jedes Jahr zugegen, verstärkt durch Frau Dr. Evmarie Haager, der Datenschutzbeauftragten der Diözese. Zum "heißen" Thema Datenschutz wusste Frau Dr. Haager viel zu berichten, viele Diskussionen schlossen sich daran an. Auch die Mitarbeiter der EDV - Abteilung hatten wieder viel Neues und hilfreiches für die Kursteilnehmer vorbereitet.
Informationen aus dem Berufsverband, sowie ein reger Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern und Teilnehmerinnen trugen wieder zum Erfolg der Fortbildungsveranstaltungen teil.

(Foto: Sabine Bauer) Die Vorstandsmitglieder Alexandra Dietrich und Doris Penzkofer danken Barbara Bagorski (rechts)

03.07.2014 - 2. Vorstandssitzung 2014 in Eichstätt

Nach der geistlichen Einstimmung und den Regularien wurde Rückblick gehalten auf die Mitgliederversammlung 2014, den Betriebsausflug und den Katholikentag.
Als nächstes Thema standen dann die Fortbildungsveranstaltungen auf Schloss Hirschberg an. Das Programm ist bereits veröffentlicht, es haben sich auch schon viele Kolleginnen angemeldet. Trotzdem gab es noch einiges zu besprechen.
Anschließend begannen die Planungen für 2015. Die Mitgliederversammlung soll am 21.3.2015 stattfinden. Ort und Ablauf wurde auch gleich geplant, muss aber noch bestätigt werden.
Der Betriebsausflug 2015 geht nach Ingolstadt. Auch hier wurden bereits Ideen gesammelt, was alles auf dem Programm stehen könnte. Die beiden Vorstandskolleginnen aus Ingolstadt werden sich darum kümmern.
Die Fortbildungen 2015 werden nur noch an 2 Tagen stattfinden und zwar am 23. u. 24.9. und am 7. u. 8.10.2015. Geplant ist am 1. Tag um 9.30 Uhr zu beginnen und am 2. Tag um 17 Uhr zu enden. In der nächsten Sitzung des Vorstandes, am 12.11.2014, wird bereits mit der Themensammlung begonnen.
2015 findet wieder ein Bundestreffen statt und zwar in Hildesheim. 3 Kolleginnen überlegen, ob sie teilnehmen wollen.

Besuch auf dem Katholikentag am Freitag, 30.5.2014


Zusammen mit meiner Kollegin Gabi aus der Nachbarpfarrei machten wir uns Freitag früh von Ingolstadt aus mit dem Zug auf den Weg nach Regensburg. Vom Bahnhof gings durch die Innenstadt zur Kirchentagsmeile. Mit dem Wetter hatten wir Glück, von dem Regen am Vortag waren nur mehr einige Pfützen übrig. Bei der Menge an Ständen und Programmpunkten war es schwer eine Auswahl zu treffen, aber es ergaben sich einige nette Gespräche, wir trafen auf altbekannte Gesichter und erhielten neue Infos über verschiedene Orden und Glaubensrichtungen und wir sammelten jede Menge Material, tranken Kaffee bei der Miltärseelsorge und arbeiteten uns durch die Stände der Bistümer. Nach dem Segen "to go" und einem Gläschen Wein am Eichstätter Stand, war es auch schon Zeit um pünktlich zum Treffen der Pfarrsekretärinnen zu kommen. Aus der Diözese Regensburg waren  25 Sekretärinnen und 1 Sekretär gekommen, eine Kollegin aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart und wir zwei aus Eichstätt. Nach regem Austausch fanden sich 8 Damen für eine Arbeitsgruppe um die Gründung eines Berufsverbandes in der Diözese Regensburg vorzubereiten. Mit dem guten Gefühl, das die Bemühungen  erfolgreich sein werden, gönnten wir uns noch eine Stärkung bei den Landfrauen. Auf dem weiteren Weg durch die Stadt besuchten wir auch noch den Dom und beim Verlassen lief uns auch noch Frau Merkel über den Weg. Insgesamt ein interessanter und gelunger Tag war unser Resümee auf der Rückfahrt!
Doris Penzkofer

Fotos: Doris Penzkofer

Betriebsausflug 2014 Dietenhofen und Roßtal

Den Bericht von Sabine Bauer vom Betriebsausflug lesen Sie <media 72989 - - "APPLIKATION, 2014-05 Betriebsausflug - Bericht homepage, 2014-05_Betriebsausflug_-_Bericht_homepage.pdf, 21 KB">hier:</media>

(Fotos: S. Bauer, D. Penzkofer)

22.03.2014 - Mitgliederversammlung 2014

Zur Mitgliederversammlung 2014 trafen sich 22 Pfarrsekretärinnen, die geistliche Assistentin des Berufsverbandes, Barbara Bagorski und der Präses Domkapitular Josef Blomenhofer im Kloster Plankstetten.

Nach der Heiligen Messe, zelebriert von Domkapitular Blomenhofer, fand die Mitgliederversammlung statt. Nach den üblichen Regularien berichtete die 1. Vorsitzende, Doris Penzkofer, über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Der Kassenbericht 2013 folgte und anschließend wurde der Haushaltsplan 2015 verabschiedet. Nach der Entlastung des Vorstandes stand der Punkt: Verschiedenes, Wünsche, Anregungen auf dem Programm. Hier gab es u. a. eine Vorausschau auf den Betriebsausflug und die Fortbildungen 2014. Auch zu einem Besuch des Katholikentages in Regensburg wurden die Kolleginnen eingeladen. Hier gibt es am Freitag, 30. Mai ein Treffen mit den Regensburger Kolleginnen. Näheres hierzu auf dieser Homepage unter "Termine".

"Mit Freude für die Kirche arbeiten!"

Zu diesem spannenden Thema sprach Domvikar Dr. Bernd Dennemarck im Anschluss an die Mitgliederversammlung und das Mittagessen zu den Teilnehmerinnen. Dr. Dennemarck ist es wieder einmal gelungen die Pfarrsekretärinnen für den manchmal schweren Dienst im Pfarramt aufzubauen. Aus seinen Worten können die Kolleginnen Kraft und Mut schöpfen für die kommende Zeit.

26.02.2014 - 1. Vorstandssitzung 2014 in Eichstätt

Die Vorstandschaft gratulierte Domkapitular Josef Blomenhofer nachträglich zum 60. Geburtstag.

Anschließend wurde noch einmal die Mitgliederversammlung 2014 in Plankstetten durchgesprochen und Einzelheiten festgelegt. Frau Krug stellte den Jahresabschluss 2013 vor und den Haushaltsplan 2015. Hier wurden noch Änderungen gemeinsam beschlossen.

Frau Bauer berichtet über den Betriebsausflug 2014 nach Dietenhofen und Roßtal. Der Ablauf steht fest, das Programm ist fertig ausgearbeitet. Die Anmeldung erfolgt direkt bei Frau Bauer.

Beim Katholikentag gibt es einen Termin zum Treffen mit den Kolleginnen aus Regensburg. Dieser wird auf der Homepage veröffentlicht und bei der Mitgliederversammlung angesprochen.

Nächstes Thema war die Fortbildung 2014. Hier konnten erst 2 Referenten verpflichtet werden. Es wurden noch mögliche Fortbildungsthemen erarbeitet. Die Mitglieder des Vorstands bemühen sich zeitnah um ein Ergebnis und wollen sich am Rande der Mitgliederversammlung besprechen um die weitere Vorgehensweise zu klären.

Termine und Veranstaltungen

6. Juni 2018 10.00 Uhr
19. September 2018 - 20. September 2018
Fortbildung 2018 - Kurs 1
Ort: Bildungshaus Schloss Hirschberg
17. Oktober 2018 - 18. Oktober 2018
Fortbildung 2018 - Kurs 2
Ort: Bildungshaus Schloss Hirschberg

Seite 1 von 1 1